Schlossallee , 94560 Offenberg

Folgen

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Schlossherren

1325 - (1334)

Pernger (Beringer???)

1340

Protzko (durch Pfandleihe an Kaiser Ludwig den Bayern)

1412-1437

Nußberger

1437-1483

Jörg der Sattelbogener

1483-1623

durch Kauf an die Thannberger

(Offiziere i.C. Kaiser Max. II, später Freiherrn)

1623-1653

Grafen von Spaur, Südtirol durch Erbschaft

(Gr. Franz v. Spaur war mit Erbtochter verheiratet)

1653-1690

David von Sarnthein,

(war mit ältester Tochter des Gr. F. v. Sp. verheiratet,

dessen Sohn Franz Paris v. Sp. war Verwalter,

wollte verkaufen, wogegen seine Geschwister rebellierten.

S. O. sollte an Schenk v. Notzimg Loham gehen,

wogegen aber

Graf Anton Sebastian von Montfort erfolgreich klagte, 

1690 Übergabe von Offenberg und Egg 

1690-1725 (1745)

Anton Seb. G. z. Montfort (+ 1706)

 1. Ehe: Violanta, Tochter des Grafen von Spaur

2. Ehe: Maria Anna Theresia,

Tochter des Grafen von Tilly, starb kinderlos 1744 

1706-1724

Sohn Graf Sebastian von Montfort

Schuf 1718 die Deckenplastik SAMSOM UND DILILAH 

1750-1802

Reichsgraf Christian August von Königsfeld

starb 1772 kinderlos -- Erbstreit

Neffe Reichsgraf Christian August von Königsfeld

verkaufte mangels Interesse an den Landrichter 

Rüdt von Schwarzach für 25.000 fl,

dagegen klagte erfolgreich 1802:

1802-1839

Johannes Pronath, später Frh. v. Pronath

Retter der Abtei Metten 

1838-1875

Graf Phillip von Hundt,

heiratete die Tochter Hyazinthe,

erbte 1875 Familienbesitz in Lauterbach, verkauft S. O. 1875 an: 

1875-1900

Freiherr von Eichthal,

Eigentümer von Schloss Egg

verkauft an: 

1900-1910

Graf von Preysing-Lichteneck

für dessen Mündel

Grafen von Arco-Zinneberg, verkauft an

1910-1987

Grafen von Bray-Steinburg, beerben

1987-1997

Familie von Loebbecke

seit 1998

Familie Dr. Hans-Rainer und Ingrid Buchmüller